Baccalá

Baccalà: Ozeanfrische Vorspeise 

Im ROSSO kommt italienischer Baccalà in einer leichten und verführerischen Variante auf den Tisch.


Baccalà ist die italienische Stockfischvariante. Meist vom Kabeljau, der luftgetrocknet und gesalzen wird, um seinen ozeanfrischen Geschmack lange zu erhalten. Vor der Zubereitung muss der Baccalà etwa 4 Tage in kaltes Wasser eingelegt werden, das stetig getauscht wird. In dieser Zeit nimmt der Fisch wieder an Volumen zu. Dann wird er entgrätet und mit reichlich Knoblauch, Öl, Kartoffeln, Salz und Pfeffer zubereitet. Im Anschluss wird er püriert und auf einem Bett von Kräuterpolenta angerichtet.


Eine herrlich leichte Vorspeise, die den Geschmack des Meeres mit den Kräutern des Landes harmonisch kombiniert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0